Notruf

112

Notfallpraxis im
Sankt Marien Ärztehaus

Mülheimer Straße 37

40878 Ratingen

0 21 02 - 700 64 99

Sankt Marien Krankenhaus
Werdener Straße 3
40878 Ratingen

0 21 02 – 851 0

Unser Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement reduziert die Komplexität der Anforderungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Es dient der Verbesserung systematischer Abläufe und ermöglicht allen Beteiligten mehr Transparenz bei Prozessen, hilft beim Aufdecken von Fehlern und Schwachstellen im System und dient der Arbeitserleichterung.
Qualitätsmanagement schafft Ordnung und erhöht gleichzeitig die Zufriedenheit und Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner, der Mitarbeitenden sowie weiterer Parteien. Damit ein Qualitätsmanagementsystem funktioniert, muss es von allen Mitarbeitenden gelebt werden. Dieses Qualitätsbewusstsein sorgt für Vertrauen und angemessene Handlungs- und Entscheidungsspielräume, was wiederum die Motivation entscheidend beeinflusst. Die verlässliche Qualität unsere Arbeit betreffend, den erbrachten Nachweis über diese Qualität sowie unsere kontinuierliche Weiterentwicklung gehören zu unseren Zielen.

Was das für Sie bedeutet!

Die ganzheitliche pflegerisch-medizinische Versorgung und Betreuung unserer insgesamt 168 Bewohnerinnen und Bewohner ist uns außerordentlich wichtig. 
Wir berücksichtigen stets die aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnisse und binden diese in unsere tägliche Arbeit ein. 
Hierzu finden regelmäßig Qualitätszirkel statt, in denen aktuelle Änderungen und Themen bearbeitet werden. Der interdisziplinäre Austausch ermöglicht die Betrachtung aus verschiedenen Perspektiven.

Die gesetzlich geforderte Mindestquote von Pflegefachpersonen liegt bei 50 %. Wir überschreiten diese Mindestanforderungen und freuen uns über einen kontinuierlichen Anteil von mindestens 60 %. Um auch für die Zukunft bestens gerüstet zu sein, bilden wir seit 2020 jährlich circa 25 zukünftige Pflegefachpersonen aus. 

Um die anspruchsvollen und komplexen Arbeiten auszuführen, bedarf es zusätzlich geschulten Personals. Wir verfügen über Fachkräfte für die Gerontopsychiatrie, für die palliative Versorgung und für das Wundmanagement. Um den besonderen Anforderungen in der Palliativversorgung gerecht zu werden, ist eine Pflegefachkraft zudem speziell als Pflegefachperson für Onkologie weitergebildet worden. Innerhalb der Seniorenhäuser kann auf dieses Spezialwissen zurückgegriffen werden.

Wir sind immer bestrebt unsere Prozesse und Leistungen zu verbessern. Daher freuen wir uns, wenn auch externe Personen oder Einrichtungen Verbesserungen anstoßen. Regelmäßig erhalten wir beispielsweise Rückmeldungen vom Medizinischen Dienst, vom Gesundheitsamt oder von der WTG-Behörde (ehemals Heimaufsicht).

Neben diesen Institutionen ist uns Ihre Rückmeldung natürlich genauso wichtig. Also zögern Sie nicht. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!


Jahres- und Qualitätsbericht 2020

Der 18. Jahres- und Qualitätsbericht der Seniorenheime wurde vom Bewohnerbeirat und der Hausleitung veröffentlicht. Der Bericht gibt einen Überblick über die Entwicklungen und Ereignisse in unseren beiden Häusern im vergangenen Jahr sowie einen Ausblick auf die in den nächsten Jahren anstehenden Projekte. Den

Den aktuellen Bericht aus 2020 finden Sie als download hier.


Pflegenoten

Wir begrüßen die Tatsache, dass die Transparenzberichte der Pflegekasse  veröffentlicht werden und für Interessierte zugänglich sind. Dies entspricht unserem eigenen Ansatz von Qualität und Transparenz.

Den aktuellen Bericht aus 2019 für das St. Marien-Seniorenheim finden Sie als download hier.


Prüfung der Heimaufsicht

Die kommunale Heimaufsicht des Kreises Mettmann prüft, wie der Medizinische Dienst der Krankenkassen, einmal jährlich und unangemeldet jede Senioreneinrichtung. Die Prüfberichte werden von der WTG-Behörde (Heimaufsicht) veröffentlicht.