Notruf

112

Notfallpraxis im
Sankt Marien Ärztehaus

Mülheimer Straße 37

40878 Ratingen

0 21 02 - 700 64 99

Sankt Marien Krankenhaus
Werdener Straße 3
40878 Ratingen

0 21 02 – 851 0

Unsere Veranstaltungen

Tag der Hernie - Informationsveranstaltung am 3. November 2021

Das Sankt Marien Krankenhaus bietet auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit der Hernien-Selbsthilfe Deutschland e.V. eine Informationsveranstaltung, um über Ursachen, Diagnosen und Therapiemöglichkeiten beim Krankheitsbild der Hernie aufzuklären.

Das Ärzteteam der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie um Chefarzt Kai Etzkorn wird dabei folgende Vorträge anbieten:

  • Vorteile eines Hernienzentrums. Die individuelle und maßgeschneiderte Operation
    Kai Etzkorn, Chefarzt
  • Der Leistenschmerz. Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
    Dr. Anja Hünig, Fachärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Die e-TEP. Die Ratinger OP-Technik bei Bauchwandbrüchen
    Dr. Richard Klatt, Leitender Oberarzt

Die Hernien-Selbsthilfe Deutschland e.V. ist mit einem Infostand vertreten.



Informationsveranstaltung für werdende Eltern

Dr. Stefan Kniesburges, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie die Kinderärztin Ulrike Düx-Waniek informieren zu unserem geburtshilflichen Konzept und unseren Leistungen. Unter anderem werden die Möglichkeiten der Schmerzbehandlung unter der Geburt, die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Geburtspositionen und die Versorgung des Kindes nach der Geburt erklärt.

Das Referenten-Team steht nach den Vorträgen für alle Fragen zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zur Verfügung.

Dr. Stefan Kniesburges und sein Team freuen sich auf Ihr Kommen!

--------------------------------------------------

Die Veranstaltung findet mit begrenzter Teilnehmeranzahl statt – eine Anmeldung ist notwendig. Leider müssen wir aktuell auf Kreißsaalführungen in Gruppen verzichten.
Individuelle Besichtigungen sind nach vorheriger Anmeldung jedoch möglich. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit unseren Hebammen unter: 02102 851-4302.

Anmeldung zur Infoveranstaltung unter: 02102 851-4206 (Sekretariat der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Fr. Schmitz)

Geplantes Ende der Veranstaltung: 20:30 Uhr

WICHTIG: Teilnehmende müssen nachweislich geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Bitte bringen Sie ein aktuelles (max. 48 h altes) negatives Ergebnis eines Schnelltests oder eine PCR mit. Für vollständig Geimpfte (14 Tage nach der Zweitimpfung) und Genesene (28 Tage bis 6 Monate nach der Erkrankung) entfällt die Testpflicht.

Es gelten weiterhin die AHA-Regeln:
1.    Abstand halten
2.    Händedesinfektion bei Betreten und Verlassen des Hauses
3.    Tragen von medizinischem MNS/FFP2-Maske/KN95-Maske (ohne Ausatemventil)



Informationsveranstaltung für werdende Eltern

Dr. Stefan Kniesburges, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie die Kinderärztin Ulrike Düx-Waniek informieren zu unserem geburtshilflichen Konzept und unseren Leistungen. Unter anderem werden die Möglichkeiten der Schmerzbehandlung unter der Geburt, die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Geburtspositionen und die Versorgung des Kindes nach der Geburt erklärt.

Das Referenten-Team steht nach den Vorträgen für alle Fragen zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zur Verfügung.

Dr. Stefan Kniesburges und sein Team freuen sich auf Ihr Kommen!

--------------------------------------------------

Die Veranstaltung findet mit begrenzter Teilnehmeranzahl statt – eine Anmeldung ist notwendig. Leider müssen wir aktuell auf Kreißsaalführungen in Gruppen verzichten.
Individuelle Besichtigungen sind nach vorheriger Anmeldung jedoch möglich. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit unseren Hebammen unter: 02102 851-4302.

Anmeldung zur Infoveranstaltung unter: 02102 851-4206 (Sekretariat der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Fr. Schmitz)

Geplantes Ende der Veranstaltung: 20:30 Uhr

WICHTIG: Teilnehmende müssen nachweislich geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Bitte bringen Sie ein aktuelles (max. 48 h altes) negatives Ergebnis eines Schnelltests oder eine PCR mit. Für vollständig Geimpfte (14 Tage nach der Zweitimpfung) und Genesene (28 Tage bis 6 Monate nach der Erkrankung) entfällt die Testpflicht.

Es gelten weiterhin die AHA-Regeln:
1.    Abstand halten
2.    Händedesinfektion bei Betreten und Verlassen des Hauses
3.    Tragen von medizinischem MNS/FFP2-Maske/KN95-Maske (ohne Ausatemventil)