Notruf

112

Notfallpraxis im
Sankt Marien Ärztehaus

Mülheimer Straße 37

40878 Ratingen

0 21 02 - 700 64 99

Sankt Marien Krankenhaus
Werdener Straße 3
40878 Ratingen

0 21 02 – 851 0

Neue Besucherregelung in den Seniorenheimen (Stand: 28.04.2021)

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

bitte beachten Sie, dass aufgrund der „Bundesnotbremse“ neue Regelungen für Besuche in den Senioreneinrichtungen gelten.

NEU: Bewohner (1 Haushalt) darf nur Besuch von einer weiteren Person (1 Haushalt) auf dem Bewohnerzimmer erhalten.

Weiterhin gilt:

  • negatives Testergebnis (Schnelltest oder PCR) nicht älter als 48 Stunden muss vorliegen, sonst kann ein Besuch nicht stattfinden
  • Besucher haben grundsätzlich einen Mindestabstand von 1,5 m zu der besuchten Person einzuhalten. Ausnahme: die besuchte Person trägt eine medizinische Maske oder verfügt über einen vollständigen Impfschutz
  • Bei geimpften Bewohnern kann das Tragen einer medizinischen Maske bzw. FFP2/KN 95 Maske im direkten Kontakt, d.h. im Bewohnerzimmer oder im Außenbereich entfallen

Zum Schutz unserer noch nicht geimpften Bewohner tragen Sie bitte beim Betreten der Einrichtungen weiterhin ausschließlich eine FFP2/KN 95 Maske (ohne Ventil).

Schnelltests bieten wir weiterhin zu den bekannten Zeiten an:

  • Montag von 09:30 - 11:30 Uhr (St. Marien Seniorenheim)     
  • Dienstag von 14 – 16 Uhr (Marienhof)                                              
  • Mittwoch von 15 – 17 Uhr (St. Marien Seniorenheim)    
  • Donnerstag von 14 – 17 Uhr (Marienhof)                                                                               
  • Freitag von 14 - 16 Uhr (St. Marien Seniorenheim)
  • Samstag von 14 - 16 Uhr (Marienhof)   
  • Sonntag von 14 – 16 Uhr (St. Marien Seniorenheim)

Somit hat jeder Besucher der Seniorenheime die Möglichkeit täglich einen Schnelltest durchführen zu lassen.

Der Schnelltest erfolgt mittels Nasenabstrich. Ein Ergebnis liegt nach ca. 15 Minuten vor. Bitte planen Sie Wartezeit bei der Testung ein und finden Sie sich rechtzeitig in den Räumlichkeiten ein. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, müssen Sie ebenfalls damit rechnen, dass Sie außerhalb der Einrichtung auf das Testergebnis warten müssen. Bitte stellen Sie sich auch darauf ein. Wöchentlich müssen zwischen 250 und 350 Besuchende pro Haus getestet werden.

Bitte beachten Sie unbedingt, dass Schnelltests nur eine „Momentaufnahme“ abbilden und keine hundertprozentige Sicherheit bieten. Die Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen (u. a. der AHA-L Regel) ist deshalb auch weiterhin zwingend notwendig.

Im Falle eines positiven Ergebnisses des Schnelltestes ist ein Besuch nicht möglich. Es besteht dann ein begründeter Verdacht auf eine SARS-CoV-2 Infektion. Die getestete Person hat sich unverzüglich in häusliche Quarantäne zu begeben und Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufzunehmen. Die Einrichtung hat parallel dazu eine entsprechende Mitteilung an das Gesundheitsamt vorzunehmen.

Das Screening der Besucher mit Adressdaten bleibt bestehen. Ohne dieses ist ein Besuch nicht möglich. Zusätzlich muss eine Messung der Körpertemperatur erfolgen. In unseren Einrichtungen erfolgt die Messung mittels Stirnthermometer. Die Temperatur darf 37,8 °C nicht überschreiten.  Bitte melden Sie sich deshalb als Besucher unbedingt beim Betreten des Wohnbereichs als erstes am Dienstzimmer beim Pflegepersonal. Personen mit unklaren Erkältungssymptomen oder mit Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person dürfen ebenfalls keine Besuche wahrnehmen.

Bewohnerinnen und Bewohner können die Einrichtungen jederzeit für max. sechs Stunden verlassen. Es sind dabei die, für den öffentlichen Raum geltenden, Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten.

Die Umsetzung der Besuchsregelungen ist mit einem zusätzlichen organisatorischen Aufwand für die Pflegedienstmitarbeitenden der Wohnbereiche verbunden. Daher haben wir mit dem Nutzerinnen- und Nutzerbeirat Besuchszeiten, außerhalb der pflegeintensiven Zeiten der Bewohner, abgestimmt:

  • täglich vormittags 10:00 - 12:00 Uhr und
  • täglich nachmittags 14.30 - 17.30 Uhr.

Ist Ihnen ein Besuch zu diesen Uhrzeiten nicht möglich, stimmen Sie bitte einen individuellen Termin mit dem Wohnbereich ab.

Wir freuen uns sehr, dass Angehörige und Besucher wieder vermehrt in unsere beiden Häuser kommen dürfen. Aufgrund der aktuellen Situation in NRW bitten wir Sie, die Hygienemaßnahmen und die bekannten Hygieneregeln weiterhin so konsequent und verantwortungsvoll anzuwenden wie bisher.

Vielen Dank für Ihre Kooperation und Unterstützung!