Notruf

112

Notfallpraxis im Ärztehaus

0 21 02 - 700 64 99

St. Marien Krankenhaus
Werdener Straße 3
40878 Ratingen

Schriftgröße

Kontrast

Unsere Neuigkeiten

Hernien: Was tun bei Leisten- und Nabelbruch?

Die Hernie zählt zu den häufigsten Erkrankungen in der Chirurgie. Alleine in Ratingen können wir von über 4.000 Betroffenen ausgehen. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Hernie?

Die umgangssprachliche Bezeichnung dürfte deutlich geläufiger sein: Der so genannte Leisten- oder Nabelbruch. Dieser macht auch einen Großteil der Hernienerkrankungen aus, bei denen es sich grundsätzlich um Brüche der Bauchwand oder des Zwerchfells handelt.

Hernien treten gehäuft im Kindesalter und zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr auf. Männer beziehungsweise Jungen sind dabei achtmal häufiger betroffen als Frauen und Mädchen.

Bei der Diagnose und bei der Behandlung einer Hernie stehen ver­schiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Am Sankt Marien Kranken­haus behandeln wir jeden Patienten in der maximal schonenden Variante, so dass Sie in der Regel nach einem kurzstationären Auf­enthalt das Krankenhaus wieder beschwerdefrei verlassen können. Unsere Behandlungsqualität wurde hierbei erst jüngst durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) begutachtet und anschließend mit dem Siegel „Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie“ ausgezeichnet.

Gerne möchten wir Sie im Rahmen der Veranstaltung über die verschiedenen Ursachen, Behandlungsformen und natürlich auch über die spätere Belastbarkeit informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Programm:

  • Leistenhernien: Ursachen und Behandlungsstrategie
    Das Behandlungsspektrum am zertifizierten Hernienzentrum Ratingen
    Prof. Dr. Matthias Peiper, Chefarzt der Klinik für Allgemein- & Viszeralchirurgie
  • Eingriff „durch das Schlüsselloch“ - Die „TEP Operation“
    Kai Etzkorn, Geschäftsf. Oberarzt der Klinik für Allgemein- & Viszeralchirurgie
  • Die Narbenhernie - Laparoskopisch oder offen operieren?
    Prof. Dr. Christian Peiper, Chefarzt der Klinik für Allgemein- & Viszeralchirurgie am EVK Hamm
  • Die Ratinger OP Technik - Endosk. Sublay-Verfahren bei Narbenhernie, Nabelhernie & epigastrischer Hernie
    Dr. Richard Klatt, Oberarzt der Klinik für Allgemein- & Viszeralchirurgie

Selbstverständlich haben Sie im Rahmen unserer Patienten-Informationsveranstaltungen wie gewohnt die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen an unsere Experten zu richten. Zudem reichen wir Ihnen einen kleinen Imbiss. Geplantes Ende der Veranstaltung ist um ca. 20:00 Uhr.